Hier findest du eine regelmäßig aktualisierte Liste angebotener Vorträge/Workshops mit Kurzbeschreibung und einem Link zu weiteren Informationen (“Mehr…”). Zur besseren Planung bitte ich um kurze Voranmeldung per Mail, SMS oder dem Kontaktformular.

Aktuelle Vorträge/Workshops

  • Mi, 4.7., 20:00, AberJa Wien – Vortrag: “Wer macht hier wen fertig?” – Familien- und Rechts-Systeme. Mehr
  • Mo, 11.6.2018, 19:00, FreiRaumWels – Vortrag: Familien- und Rechts-Systeme. Mehr
  • Di, 5.6.2018, 19:00, FreiRaumWels – Vortrag: Führen zur Selbstverantwortung. Mehr…
  • Di, 29.5.2018, 19:00, FreiRaumWels – Vortrag: Der universelle Entwicklungskreislauf. Mehr…

Regelmäßige Veranstaltungen

  • So, 22.7.2018, 18:00, FreiRaumWels – ResonanzWörter: Übungsgruppe öffentliches Sprechen. Mehr…

 

Vortrag: Der universelle Entwicklungskreislauf (SpinnerNetz Beta)

Das Konzept des universellen Entwicklungs-Kreislaufes basiert auf der Arbeit von Dr. Ralf Bolle, einem Psychotherapeuten, der weltweit die Arbeit von Schamanen und anderen Heilern untersucht und mit jener von Psychotherapeuten, Ärzten etc. verglichen hat, um Gemeinsamkeiten herauszuarbeiten.

Dieses Modell kann ist nicht nur im Hinblick auf Heilung (psychisch wie physisch) interessant, sondern kann auch etwa eingesetzt werden, um z.B. Lernblockaden oder die Entstehung bzw. Überwindung von Süchten besser zu verstehen, oder den Unterschied zwischen Drogen-Gebrauch und Drogen-Missbrauch herauszuarbeiten. Außerdem wird es um den Zusammenhang zwischen psychischen Erkrankungen und Spiritualität gehen.

Zusätzlich bieten sich auch noch einige interessante Schlussfolgerungen in Bezug auf spirituelle Fragen zu Tod und Wiedergeburt an.

Der Vortrag ist kostenlos, ein freiwilliger Beitrag ist willkommen, aber nicht Voraussetzung.
50% der Einnahmen gehen im Sinne des  SpinnerNetzes an den FreiRaumWels als Veranstalter.

-> Zurück zur Übersicht

Vortrag: Führen zur Selbstverantwortung (SpinnerNetz Beta)

In diesem Vortrag werden zahlreiche Zugänge und systemische „Bausteine“ erläutert, die in der Führung zur Selbstverantwortung förderlich sind. Diese haben sich in den letzten 10 Jahren meiner praktischer Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen herauskristallisiert, und decken sich auch mit den positiven Erfahrungen zahlreicher anderer Praktizierender.

Nach einer kurzen Einführung in die Vorgeschichte des Vortragenden, um die Entstehungsgeschichte dieser „Bausteine“ nachvollziehen zu können, geht es in einem ersten Teil um einige hilfreiche Zugänge und Haltungen zur Führung zur Selbstverantwortung. Danach geht es in einem zweiten Teil um die Systematisierung in Soziale Systeme, die auch ohne laufendes eigenes Zutun die Selbstverantwortung der betroffenen Akteure fördern können.

Zusätzlich wird anhand eigener praktischer Erfahrungen des Vortragenden auch darauf eingegangen, zu welchen Widerständen es bei der praktischen Umsetzung dieser Bausteine kommen kann, und worauf diese zurückzuführen sind.

Der Vortrag ist kostenlos, ein freiwilliger Beitrag ist willkommen, aber nicht Voraussetzung.
50% der Einnahmen gehen im Sinne des SpinnerNetzes an den FreiRaumWels als Veranstalter.

-> Zurück zur Übersicht

Vortrag: Familien- und Rechts-Systeme (SpinnerNetz Beta)

War ein Adolf Hitler die einzige Ursache für den Aufstieg des Nationalsozialismus? Oder war er nur Symptomträger einer tieferen Problematik? Warum führt das Entfernen eines Mobbing-Täters aus einem sozialen System oft dazu, dass nach kurzer Zeit ein weiterer Täter auftaucht?

In diesem Vortrag geht es um die Unterscheidung sozialer Systeme in Familien- und Rechts-Systeme, zwei sich gegenseitig beeinflussende Grundordnungen von Gruppen und Gesellschaften. Mit Hilfe dieser Perspektive ist es möglich, die systemischen Ursachen von Mobbing im Kleinen bis hin zur Entstehung totalitaristischer Regime nachzuvollziehen – und wo systemische Hebel anzusetzen sind, um solche Entwicklungen zu verhindern.

Wir werden einige systemische Gründe für den Aufstieg der FPÖ in Österreich nachvollziehen können – und am Ende mit einer “Brille” nach Hause gehen, die auch lange nach dem Vortrag interessante Einsichten in alltägliche Prozesse wie auch langfristige politische Entwicklungen schenken kann – und interessanten Gesprächsstoff.

-> Zurück zur Übersicht

ResonanzWörter: Übungsgruppe öffentliches Sprechen

Man sagt, manche Menschen hätten mehr Angst, öffentlich vor anderen zu sprechen, als vor dem Tod.

Vor anderen Menschen zu sprechen kann ganz schön überfordern – vor allem, wenn die Übung (noch) fehlt. Deswegen gibt es im FreiRaumWels nun wöchentlich die Möglichkeit, sich in einem geschützteren Raum darin auszuprobieren und konstruktives Feedback zu erhalten.

Dabei geht es nicht so sehr um die Inhalte selbst (die durchaus interessant sein dürfen), sondern um die Vermittlung. Wie kommuniziere ich meine Inhalte so, dass sie verstanden werden, berühren, begeistern, … – wie schaffe ich es, dass meine Worte im Zuhörer eine Resonanz auslösen?

Zusätzlich werden zu jedem Termin kleine theoretische Inputs sowie praktische Übungen eingebracht, um sich gegenseitig weiterzubringen.

Die Teilnahme ist kostenlos, und verpflichtet zu nichts. Im Sinne einer einfacheren Planung der einzelnen Termine bitte ich jedoch um Bescheidgabe bei Interesse unter niklas@bunterrichten.com oder alternativ telefonisch unter 0660/8759955.

Grundsätzlich treffen wir uns jeweils Sonntags, 18:00 im FreiRaumWels. Da es manchmal vorkommen kann, dass einzelne Termine ausfallen, bitte immer hier auf dieser Seite oben (einfach auf “Zurück zur Übersicht” klicken) den nächsten Termin überprüfen bzw. mich bei Unklarheit einfach kontaktieren.

-> Zurück zur Übersicht