Wenn Menschen an einem Ort zusammenkommen (und auch eine Online-Community ist gewissermaßen ein “Ort”), so braucht es von einem jeden Teilnehmer ein gewisses Maß an Selbst-Begrenzung, damit jeder im verfügbaren Raum seinen Platz finden und sich wohlfühlen kann.

Im Folgenden sind einige Bereiche der Selbst-Begrenzung im Detail aufgeführt:

Keine “totalen” Meinungen

Es ist völlig in Ordnung, von einem Autor, einer Methode oder der eigenen Erfahrung überzeugt zu sein, solange klar bleibt, dass es sich um eine persönliche Meinung und Wertung handelt.

Vertritt jemand eine abweichende Meinung und akzeptiert die eigene nicht als überlegen (selbst wenn du sicher bist dass du Recht hast), so berechtigt dich dies nicht zu Attacken gegen die Person. Es bedeutet lediglich, dass entweder

  • die Vorteile der eigenen Perspektive noch nicht verständlich genug dargestellt wurden oder
  • eine Chance besteht, die eigene Perspektive noch mit zusätzlichen Perspektiven erweitern zu können.

Euer Beitrag zur Qualitätssteigerung

Wer kennt das nicht aus dem Alltag: jemand redet (möglicherweise sogar ungefragt) minutenlang über ein Thema, das am Tisch nur ihn interessiert. Ähnliche Prozesse finden sich auch in Online-Communities, und sie reduzieren die durchschnittliche Qualität/Beitrag. Was kann ein jeder dagegen unternehmen? Stellt euch die Frage, ob euer Beitrag zum Thema:

  • wertvoll ist: hat jemand realistischerweise einen Vorteil, euren Beitrag zu lesen?
  • relevant ist: passt euer Beitrag zum ursprünglichen Thema?
  • neu ist: wiederholt ihr nur, was jemand anderer bereits geschrieben hat?

Wenn euer Beitrag keinen Wert  bringt, wartet lieber mit der Veröffentlichung und überarbeitet ihn, bis ihr selbst einen Wert darin finden könnt.

Ist er nicht relevant (aber wertvoll und neu), könnt ihr ja ein neues Thema dazu eröffnen.

Wiederholt ihr nur, was jemand anderer schon geschrieben hat, könnt ihr euch und anderen Zeit ersparen, wenn ihr stattdessen den ursprünglichen Beitrag liked (klickt dazu einfach auf den Daumen unter dem Beitrag). Wollt ihr ein neues Thema eröffnen, so benutzt vorher am besten die Suchfunktion ganz rechts oben.

Was passiert bei Regelbruch

Durchbricht ein Nutzer offensichtlich einen oder mehrere der oben genannten Begrenzungen, so ist es wichtig, zwei Dinge zu bedenken:

  • “Don’t feed the troll”: nicht durch einen eigenen Beitrag Aufmerksamkeit zu schenken
  • Den entsprechenden Beitrag rasch als einen die Regeln brechenden zu markieren (“melden” klicken)

Gemeldete Beiträge werden vom Administrator bzw. den Moderatoren raschestmöglich überprüft. Wo notwendig, werden diese daraufhin verschoben, gelöscht, Nutzer ermahnt oder auch gesperrt.

Promotion

Bis auf Widerruf ist es Nutzern gestattet, einen (!) Link sowie einen kurzen Ein-Zeiler in ihrer Signatur zu schalten, um für ihr Anliegen zu werben – wenn diese Nutzer in ihren Beiträgen Relevantes zu den Themen beitragen.

Werden Benutzer offensichtlich überwiegend zu Werbezwecken genutzt, können einzelne Beiträge oder auch der Benutzer selbst entfernt/gesperrt werden.

Um eure Signatur zu verändern, klickt auf euren Benutzernamen rechts, dann auf “bearbeiten”, und ganz unten findet ihr die Möglichkeit, eine Signatur einzutragen. Gleich über der Signatur könnt ihr auch euer Benutzerbild ändern.

Im Unterforum Sicherer Raum werden sowohl das Benutzerbild wie auch die Signatur automatisch ausgeblendet, um die Anonymisierung aufrecht zu erhalten.

Inhalte/Anonymität/Rechtliches

Diese Online-Plattform wird in ihren Inhalten von Suchmaschinen wie Google etc. früher oder später automatisch indiziert werden. Was von Benutzern veröffentlicht wird, kann möglicherweise von anderen aufgefunden werden. Bedenkt daher – bevor ihr einen Beitrag veröffentlicht – ob dieser Beitrag frei ist von folgenden Aspekten:

  • Illegalen Inhalten (einschließlich persönlicher Angriffe etc.)
  • Copyright-geschützten Inhalten
  • Allem, was einen selbst oder andere klar identifizierbar machen könnte (auch Bilder)

Es existiert auf dieser Plattform ein Unterforum  namens “Sicherer Raum”, indem alle Benutzer mit Ausnahme des Administrators als Autoren unkenntlich gemacht werden. Diese technische Lösung schützt jedoch nicht vor menschlicher Dummheit – wer nicht erkannt werden will, muss auch beim Verfassen darauf achten, was er schreibt.

 

Diese Regelungen sind nicht ideal. Ich habe einen Verbesserungsvorschlag!

Wunderbar! Dieses Regelwerk ist und bleibt ein vorläufiges und freut sich über Verbesserungsvorschläge. Bitte veröffentliche ihn im entsprechenden Unterforum, damit er ausführlich in seinen Vor- und Nachteilen diskutiert werden kann.

Am schnellsten zur bunterrichten.community geht’s hier lang.