Foren Sicherer Raum Spaltung im Kollegium

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von (Anonymisiert) 26. Februar 2018um 18:24.

  • Autor
    Beiträge
  • (Anonymisiert) (4. Februar 2018 um 17:34)

    Ich arbeite an einer NMS, und bei uns hat sich vor allem der ältere Teil des Kollegiums seit einiger Zeit privat so zerstritten, dass es sich in zwei große Gruppen geteilt hat, die zwar jeweils innerhalb der Gruppe gut miteinander können, aber mit den Lehrern der anderen Gruppe nicht. Es wird nicht mehr miteinander kommuniziert, und wenn doch wird nur gestritten. Es gab Mediationsgespräche sowohl mit dem Direktor wie auch mit seinem Vorgesetzten, aber ohne Erfolg.

    Ich bin selbst nicht direkt davon betroffen und komme mit allen persönlich und fachlich gut aus, aber die Situation ist trotzdem etwas unbefriedigend. Wir haben an unserer Schule 3-4 etwas extrovertiertere Persönlichkeiten, die wie es aussieht gerne bestimmen würden, wobei kaum unterschieden wird zwischen wirklich relevanten Fragestellungen und vergleichsweise Kleinigkeiten. Es ist für manche offensichtlich auch schwierig, zwischen Sach- und persönlicher Kritik zu unterscheiden, sie nehmen auch behutsame und sachlich formulierte Kritik als persönlichen Angriff.

    Entstanden ist das Ganze schon vor meiner Zeit an der Schule. Was mir erzählt wurde ist dass in Abwesenheit von Personen mit anderen über diese Person gesprochen wurde, das wurde dann wieder der ersten Person zugetragen, dann wurde das abgestritten etc. bis niemandem außerhalb der eigenen Gruppe mehr vertraut wurde. Alle 2-3 Monate krachts dann wieder mal so richt, aber eine wirklich konstruktive Veränderung ist nicht feststellbar.

    Unser Direktor hat dann bestimmte Einzelpersonen die er für die Ursache der Konflikte hielt an andere Schulen versetzen lassen, geändert hat dies auch nichts.

    Manchmal kommen Kollegen zu mir und wollen mir erzählen was derjenige wieder gemacht haben soll, aber ich will das gar nicht hören. Es wird da schon versucht Intrigen zu spinnen. Wir haben alle unsere Ausbildung gemacht und werden wohl wissen wie wir unseren Unterricht führen, solange mir niemand dreinredet will ich auch die anderen machen lassen wie sie es für richtig halten.

    Gemeinsame Teamsitzungen mit dem ganzen Kollegium gab es früher mal, die wurden allerdings abgeschafft, wohl weil vor allem einige der älteren Kollegen der Meinung waren sie würden ohnehin schon wissen wie alles ablaufe für sie wäre es vergeudete Zeit.

    Mit meiner Kollegin mit der ich am meisten zu tun habe funktioniert unser Team-Teaching super, wir stimmen uns regelmäßig ab, unsere Aufgaben sind klar verteilt und wir kritisieren uns – wenn überhaupt – sehr sachlich und können beide gut damit umgehen. Ich komme auch sonst mit allen im Kollegium gut aus, aber ich frage mich schon was da eigentlich so derartig schiefgelaufen ist dass da gar keine Besserung eintritt, ob diese überhaupt noch möglich ist und wenn ja wie?

  • (Anonymisiert) (26. Februar 2018 um 18:24)

    Hm…schwierig.
    Ich frage mich, warum nicht weiterhin Mediationsgespräche stattfinden – bzw. Supervision?
    Solche Prozesse nehmen doch erst über viele viele Sitzungen Gestalt an und es dauert eben, bis jeder geschnallt hat, dass da ein wirklich “geschützter Rahmen” existiert, innerhalb dessen man ALLES, was einem auf der Seele liegt, ansprechen darf – ohne Gefahr zu laufen, verurteilt zu werden oder noch ärgere Konsequenzen befürchten muss.
    Das Kernthema scheint “mangelndes Vertrauen” und zugleich eine große Unzufriedenheit – Wunsch nach mehr Macht(?) – zu sein. Soetwas kann mMn nur durch regelmäßige systemische Begleitung eruiert werden.
    Ist es für dich persönlich wirklich vonnöten, die Situation zu entspannen? Du scheinst ja mit allen gut klar zu kommen… Worum genau geht es dir?
    Die Abgrenzung (“Will ich nicht hören”) zu deinem eigenen Wohl bleibt dir wahrscheinlich nicht erspart.
    Mir fällt dazu das Sprichwort ein: Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken.
    Sind die zuständigen Leiter nicht willens oder in der Lage, klare allgemeingültige Richtlinien und Strukturen vorzugeben, poppt vom “Volk” Widerstand auf.. bitter aber Realität.

    Lass was hören, wie es dir geht, okay?
    Alles Liebe,

    Katjes

Um in diesem Forum zu posten, musst du dich einloggen oder neu registrieren.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.