Seit Ende 2012 schreibe ich nun regelmäßig über bunterrichten in Theorie und Praxis, und mit den Jahren haben sich umgerechnet über 1000A4-Seiten angehäuft, was in etwa 7 Büchern á 300 Seiten entspricht. Du findest den Link zu den aktuellsten Artikeln hier, aber auch viele der älteren Artikel sind durchaus empfehlenswert.

Wer sich den Aufwand ersparen will aus all den Ressourcen herauszudestillieren was er für seine Situation braucht, kann mich auch gerne kontaktieren.

Du kannst auch rechts deine Mail-Adresse eintragen, um über neue Blog-Beiträge automatisch per Mail informiert zu werden. Üblicherweise erscheint jede Woche Dienstag ein Bunterrichten-Artikel und zum Wochenende hin eine neue Barfuß-Geschichte. Natürlich kannst du dich auch jederzeit wieder davon abmelden.

Um es den Besuchern einfacher zu machen, zwischen Beobachtungen und Erfahrungen zum Thema von anderen interessanten Beobachtungen und Erfahrungen zu unterscheiden, habe ich vor Jahren begonnen, letztere in Geschichten-Form zu beschreiben.

Die jeweils aktuellsten Geschichten sowie ein Archiv findest du hier.
Du kannst die Geschichten auch direkt über die Subdomain bf.bunterrichten.com aufrufen.

Die Geschichten, in Anspielung auf die Nähe zum Leben “Barfuß-Geschichten” getauft, wurden dann von mir eine Zeit lang an Bushaltestellen aufgehängt, um den Wartenden ihre Wartezeit zu verkürzen. Da ich in den letzten Jahren sehr oft umgezogen bin (Brasilien, Linz, Kiel, Gallneukirchen, Perg, Linz, Wels) hat die Kontinuität ein wenig gelitten, nun werde ich hoffentlich wieder häufiger dazu kommen, in Wels Haltestellen damit zu bestücken.

Wer Lust hat, dies auch an anderen Orten zu übernehmen, gerne, macht einfach. Vor allem die Menschen in Linz und Kiel wo schon mal welche gehangen haben werden sich freuen (etwa in der Toilette der Barfuß-Bar in Kiel).