TestFirst

Zuerst prüfen, dann effizienter lehren

TestFirst ist ein hilfreiches Werkzeug für Lehrer, die konstruktiver mit unterschiedlichen Lernwegen und -Geschwindigkeiten ihrer Schüler arbeiten wollen.

Worum geht’s bei TestFirst?

Der klassische pädagogische Zugang gleicht einer Wandergruppe, in der der Lehrer dafür Sorge trägt dass möglichst alle rechtzeitig ins Ziel kommen. Je unterschiedlicher die Gruppe ist desto schwieriger wird diese Aufgabe: Dem einen Schüler ist die Gruppe zu langsam, dem anderen zu schnell, wieder einem anderen passt die Richtung nicht… das kostet oft viel Zeit und Kraft. Der Vorteil: Der Zugang ist relativ gut planbar und führt überprüfbar zum angestrebten Ziel.

Freie Schulen tendieren eher zu dem Zugang auf die Eigen-Initiative der Schüler zu vertrauen: “Die kommen schon ans Ziel – jeder eben in seinem Tempo”. Das ermöglicht den Schülern unterschiedliche Lernwege/-Geschwindigkeiten und entlastet auch den Lehrer massiv. Ob und wie gut das beim jeweiligen Schüler funktioniert, ist jedoch oft eine Art “Black Box” für den Lehrer – nicht klar ersichtlich. Den Schülern wiederum fehlt dabei oft eine klare Vorstellung von den Erwartungen an sie und hilfreiches/objektives Feedback zu ihren Lernwegen.

Was, würde man die Vorteile beider Zugänge vereinen und die Nachteile reduzieren wollen? Dieses Unterfangen wird (wie jedes andere auch) mit den passenden Werkzeugen bedeutend einfacher umzusetzen. TestFirst will genau ein solches Werkzeug sein.

Was ermöglicht TestFirst?

TestFirst übersetzt den Lehrplan in für Schüler und Eltern nachvollziehbare und transparente Prüfungen. Das Bestehen dieser wird zum klaren gemeinsamen Ziel der Schüler wie dem Lehrer. Wie die Schüler dieses Ziel erreichen, bleibt dabei jedoch ihren Vorlieben/Möglichkeiten überlassen. Die Vorteile:

1. Freispielen des Lehrers durch Ermöglichung unterschiedlicher Lernwege

Der Lehrer wird damit von der einzigen Lern-Ressource zu einer von mehreren (Prinzip der relativen Meister). Er kann, muss aber nicht mehr Lehrmeister für jeden einzelnen Schüler sein. Das schafft einen enormen Gewinn an Zeit und Energie, die zur individuellen Unterstützung der Schüler die dies auch brauchen und wollen frei wird.

Und wenn Schüler das Gefühl haben sich einer Prüfung stellen zu können, können diese den Lehrer bitten, ihre Fähigkeiten mit Hilfe einer Prüfung auch objektiv unter Beweis stellen zu dürfen.

Wer mit seinem Ergebnis dann nicht zufrieden ist, kann – sobald er sich bereit dazu fühlt – eine individuelle Wiederholung beantragen. TestFirst berechnet aus allen eingetragenen Ergebnissen immer das beste heraus. So zahlt sich “nachlernen” und es nochmal versuchen für Schüler so richtig aus!

2. Unterschiedliche Lerngeschwindigkeiten sind kein Problem mehr

Weil Schüler wie Eltern jeweils den ganzen Lehrplan und die entsprechenden Prüfungen einsehen können, nicht nur jenen ihrer Klasse oder das aktuelle Thema, ist es ganz einfach möglich vorauszuarbeiten. Eine Schülerin der 2. Klasse kann so z.B. in Mathematik bereits Prüfungen der 4. Klasse ablegen – oder es zumindest versuchen. Dann kann sie sich dafür in anderen Fächern mehr Zeit lassen.

Umgekehrt ist auch ein Nacharbeiten einfach. Wer mit seinen Ergebnissen unzufrieden ist, wiederholt die entsprechenden Prüfungen einfach so lange, bis er damit zufrieden ist. Innerhalb kürzester Zeit kann so (bei entsprechenden Fähigkeiten) viel erreicht werden. Klassenübergreifendes Arbeiten wird so ganz einfach.

3. Einfache Handhabung, klare Orientierung

Die Einrichtung (Einspielen der Schüler etc.) von TestFirst ist in weniger als einer Stunde schaffbar. Danach können bereits die ersten Prüfungen mit nur einem Klick ausgedruckt werden. Auch das Eintragen der Prüfungen ist mit 2-3 Klicks möglich. Alltägliche Funktionen wie Prüfungen ausdrucken werden dann auch über das Handy möglich sein.

Schüler wie Eltern können mit Hilfe von Login/Passwort ihre individuellen Leistungen und noch zu bestehende Prüfungs-“Blaupausen” ansehen sowie feststellen, ob sie noch über der “roten Linie” sind. “Grüne und roten Linien” dienen dabei als übersichtliche Hilfestellung für Schüler, Eltern wie Lehrer.

4. Individualisierung/Weiterentwicklung

Was aber ist, wenn ein Lehrer mit den vordefinierten “Blaupausen” und Prüfungen unzufrieden ist? Vielleicht findet er diese Art zu arbeiten zwar grundsätzlich interessant, möchte aber seine eigenen bestehenden Prüfungen “einspielen”. Auch das ist relativ einfach möglich. So können etwa auch andere Fächer, Schulstufen, … hinzukommen.

TestFirst wird zudem laufend basierend auf den Rückmeldungen der Nutzer weiterentwickelt. Das Werkzeug soll dem Anwender dienen, nicht umgekehrt.

5. Datenschutz wird groß geschrieben.

Die TestFirst-Plattform wird unabhängig von www.bunterrichten.com gehostet und verwendet (aus Sicherheits- und Datenschutzgründen) keine Plugins wie Google Analytics oder Facebook Login, die teilweise Daten an andere Empfänger weitergeben könnten. Somit ist weitgehend sichergestellt, dass keine technischen Problematiken diesbezüglich auftauchen.

Ich selbst habe definitiv nicht vor, die Daten in welcher Form auch immer weiterzuverkaufen etc. Es sind sensible Daten, die geschützt werden sollen. Ich baue dieses Werkzeug, weil ich Lehrern dabei helfen will, auch in die Richtung zu arbeiten die ich selbst in meiner Arbeit als Lehrer als sehr sinnvoll erleben durfte.

Ab wann kann ich es nutzen?

Eine erste stabile und getestete Version sollte bis zum Start des Schuljahres 2020/21 machbar sein. Bis dahin werde ich mit einigen ausgewählten Interessierten (LehrerInnen/DirektorInnen) im Großraum Wels die laufende Entwicklung vorantreiben.

Was wird es kosten?

Derzeit finanziere ich die Entwicklung seit einigen Monaten aus eigener Tasche. Das schützt die Unabhängigkeit und damit die sensiblen Daten sowie das System als Ganzes vor Missbrauch. Aber mittel- bis langfristig muss das Ganze auch Einkommen generieren, um die laufende Weiterentwicklung weiter zu ermöglichen.

Im Idealfall wird eine zentrale Stelle das Ganze finanzieren (langfristig oder als Anschubfinanzierung) oder/und interessierte Schulen/LehrerInnen zahlen einen Nutzungsbetrag pro Semester. Wie hoch der ausfällt ist abhängig von der Anzahl an Nutzern die zustandekommen. Je mehr zahlende Nutzer, desto weniger zahlt die einzelne Schule. Aber es ist davon auszugehen dass der Betrag ein für Schulen wie auch sogar für den einzelnen Lehrer ohne große Schwierigkeiten leistbarer sein wird.

Ich bin interessiert/ich kenne jemanden, den das Prinzip interessieren könnte…

Melde dich gerne über den Button rechts als Interessent bei mir. Aufgrund der leichteren Organisation während der ersten Entwicklungsmonate werde ich Interessenten im Großraum Wels bevorzugt behandeln. Aber selbst wenn du nicht Teil vom allerersten Entwicklungsteam sein solltest, wirst du durch die Voranmeldung einer der ersten sein, die das Werkzeug ausprobieren können.

Diese Seite darf gerne auch an andere potentielle Interessierte weitergeteilt werden. Je mehr Nutzer am Ende zusammenkommen, desto leistbarer wird das Angebot für einzelne Schulen. Und desto mehr steigt die Chance einer zentralen Finanzierungsmöglichkeit, um das Angebot den einzelnen Schulen kostenlos zur Verfügung stellen zu können…

Niklas

Portrait Niklas Baumgärtler

Niklas Baumgärtler

Niklas Baumgärtler interessiert sich für die Kunst der Begeisterung und macht gerne Wechsel- und Hebelwirkungen in Sozialen Systemen sicht- und erlebbar. Mehr über Niklas Baumgärtler...

Was willst du jetzt tun?

Ich will
Infos anfordern
  • Niklas kontaktieren
  • den Newsletter

Nächste Veranstaltungen

Über bunterrichten

bunterrichten ist ein Gegenkonzept zum sonst üblichen Unter-richten, das auf Anpassung und Unterordnung basiert. Stattdessen geht es darum Menschen zur Entfaltung zu verhelfen - eben "Menschen helfen aufzublühen". Mehr über bunterrichten...

Niklas Baumgärtler ist ehemaliger Volksschul-Lehrer und Lehrer an Freien Schulen. Heute bietet er Fortbildungen für engagierte LehrerInen und andere Führungskräfte an und stellt Werkzeuge für menschenfreundlichere Zugänge zur Verfügung. Mehr zu Niklas...

Noch nicht gefunden, was du suchst?

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein
Apps
bfGeschichten
buchbar
Bunterrichten
events
Geschichten
Newsletter
Online Marketing
Ueber