In den über bald zwei Jahren, in denen ich hier auf dieser Plattform regelmäßig publiziere, habe ich im Laufe der Zeit einige Dinge ausprobiert. Manche haben sich bewährt, andere sind kaum wahrgenommen geschweige denn genutzt worden. Dementsprechend möchte ich den Sonntag heute nutzen, das “Angebot” ein Stück weit zu entschlacken, die Spreu vom Weizen zu trennen. Um keine Verwirrung aufkommen zu lassen, hier eine Auflistung der Erfahrungen bzw. Änderungen:

Gastbeiträge

Ich hatte mir ja ursprünglich vorgestellt, dass es über kurz oder lang möglich sein sollte, viele Menschen, die mit Pädagogik im weitesten Sinne zu tun haben, dazu zu inspirieren, über ihre Erfahrungen und Ideen zu schreiben, und hier zu publizieren. Tatsächlich waren es in eineinhalb Jahren bisher insgesamt nur drei Menschen, die sich das zugetraut haben, obwohl es doch eigentlich so viele interessante und wertvolle Ansichten da draußen geben müsste… um diese Mutigen noch einmal hervorzuheben, hier noch einmal die Links zu ihren Beiträgen:

Vielleicht denkt sich ja der eine oder andere von euch beim Lesen “Hey, das kann ich auch!”, und fühlt sich inspiriert, selbst etwas zu schreiben… ihr könnt mir auch gerne “unfertige” und “nicht perfekte” Texte schicken, wenn ihr euch noch nicht ganz sicher seid, ob sie schon veröffentlichbar sind, oder ich lese sie auf Rechtschreibfehler quer, wenn ihr das wollt. Es geht hier um einen Ideen- und Erfahrungsaustausch, nicht um perfekte Produkte.

Vor allem für diejenigen unter euch, die mit dem Gedanken spielen, einmal ein Buch zu schreiben, kann es sinnvoll sein, sich auf diese Weise erst einmal auszutesten. Und wenn ihr hier interessante Gedanken veröffentlicht, werbt ihr nebenbei auch noch für euer großes Werk…

Kontaktieren könnt ihr mich wie gehabt unter der hier gefundenen Mail-Adresse.

Das Forum wird geschlossen

Ursprünglich als eine Möglichkeit gedacht, Ideen auf einfache Art und Weise zu diskutieren, hat es sich in diesem Kontext nicht bewährt. Der Großteil der Besucher dieser Seite scheint die jeweiligen Beiträge lieber zu lesen als selbst etwas zu schreiben. Bis auf einige meiner Kollegen (mit denen die Kommunikation über Mail/persönlich auch besser funktioniert) haben sich nur 1-2 Benutzer angemeldet, und das ist für einen sinnvollen Austausch schlicht zu wenig. Zudem wird das Forum mittlerweile auch noch von “wohlmeinenden” Bots überflutet, die für irgendwelche Penis-Angebote werben und sich dann automatisiert gegenseitig antworten, welches Produkt wohl am besten für eine dauerhafte Erektion oder den längsten Penis geeignet seien.

Falls sich in Zukunft herausstellt, dass der Wunsch nach einer einfachen Diskussion zwischen vielen Menschen aufkeimt, kann ich das Forum ja wieder reaktivieren – fürs erste bleibt es mal geschlossen.

Die “offene Stellen” werden vorerst nicht mehr weitergeführt

Eine Weile lang habe ich unter dem Punkt “offene Stellen” die Stellenangebote freier Schulen veröffentlicht. Es gibt zwar zumindest im deutschen Raum eine Suche des Dachverbandes freier Schulen, aber diese ist oft ein wenig unübersichtlich. Diese Seite wurde zwar immer wieder einmal angesehen, doch es war komplizert, die Angebote aktuell zu halten, und das Verhältnis von Arbeit/Nutzen nicht wert.

Falls Schulbetreiber den Wunsch an mich herantragen, ihre Stellenausschreibung zu veröffentlichen, will ich das gerne tun. In Zukunft halte ich es jedoch für sinnvoller, dies in Form der üblichen Beiträge zu machen, damit klarer ersichtlich ist, wie aktuell die Angebote noch sind.

Am Schluss ein Danke

An dieser Stelle möchte ich einfach einmal ein Danke an all meine Leser aussprechen. Wenn die WordPress-Statistik stimmt, so gab es in diesen nicht ganz 2 Jahren schon 7.365 Aufrufe von Seiten dieses Blogs, am besten Tag waren es alleine in diesen 24 Stunden 125 Aufrufe. Aus 54 Ländern wurde auf den Blog zugegriffen, hauptsächlich natürlich aus deutschsprachigen Ländern, lustigerweise auch aus Taiwan, Sri Lanka, Indonesien oder Algerien.

stat-karte
Wow! Überall in der Welt lesen Menschen diesen Blog.

30 Besucher nutzen aktuell die Möglichkeit, sich jeden neuen Beitrag sofort zuschicken zu lassen, 23 davon über den WordPress-Reader und 7 per Mail. Die meisten davon kenne ich nicht einmal, auch wenn mich ihre Geschichte durchaus interessieren würde. Wow. Ich fühle mich fast wie ein “richtiger” Autor. Und vielleicht kann ich ja tatsächlich so manchem mit meinen Erfahrungen und Ideen weiterhelfen.

Das würde mich freuen.

Niklas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.